26.07.2014 - 03:03 Uhr HOME | NEWS | TOUREN | BILDER | DOWNLOADS | LINKS | GÄSTEBUCH | KONTAKT
DAS TEAM
DIE TOUR
BILDERGALERIE
 
visit us
 
powered by
 
Google
Web transalps.de
 
Listinus Toplisten
 
 
 
     
 
TransAlp 2005: Das Team
 
KARIN - Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Die siebte Alpenüberquerung! Und jedesmal wieder ein absolutes Highlight! Besonders toll war, dass ich diesmal meinen Geburtstag in Kombination mit unserem Ankommen feiern konnte, und wir wieder ein tolles Feuerwerk vom Monte Brione erleben durften. Ganz besonders hat mich gefreut, dass unser Charly trotz seines frühen Ausscheidens extra zu meinem Geburtstag an den Lago nachgekommen ist um mit uns zu feiern!
 
THEO - Ultimative Guide
Was soll man zu Theo unserem Guide noch viel sagen? Wie immer haben wir es ihm zu verdanken, am Abend pünktlich im richtigen Hotel anzukommen: Perfekt ausgearbeitete Tour und immer den richtigen Riecher für den schöneren Weg. Er hatte dieses Jahr mit sicherheit am meisten Kilometer in den Haxen - allerdings fast alle auf dem Rennrad. Gratulieren kann man ihm außerdem für die Teilnahme an der Rundfahrt Mailand - San Remo!
     
CHARLY - Verpflegung
Der Pechvogel der diesjährigen Tour! Am ersten Tag hatte er Probleme mit seinem Apfelsaftgemisch und am zweiten Tag hat ihn sein am Tag zuvor getauftes Genius (kleiner Zwilligsbruder von Fredl's Genius ) so abgeworfen, dass gleich der Carbonlenker brach - und das natürlich an einem Sonntag, so dass Ersatz nicht zu finden war. Charly musste wegen seiner offenen Knie die Tour am nächsten Tag leider abbrechen und mit dem Zug nach Hause fahren. Aber an unserem Ankunftstag stiess er wieder zu uns und feierte das Wochenende mit!
 
FREDL - Teamsprecher

Er fährt seine Räder nicht öfter als eine Saison ;-)
Nachdem das Jeckyll (2!!) erst letztes Jahr Taufe hatte, wurde es schon wieder von einem Neuen abgelöst. Er empfohl es Charly und kurz vor der Tour schlug er selber zu. Aber das Knarzen vom Jeckyll konnte er uns und auch sich nicht länger zumuten! Das neue Scott Genius hatte einen tollen Einstand und brachte Fredl die noch so steilen Rampen hinauf. Nur neben seinen kleinen Zwilligsbruder wollte er nicht länger fahren, denn Charly stürzte als sie nebeneinander herfuhren!
Wahrscheinlich der jugendliche Leichtsinn ;-)

     
STEPHANUS - Team-BamBam
Er startete zwar nicht mit neuem Bike, dafür aber mit umso schönerer neuer Briko-Brille und weiß(!)-rotem Briko-Trikot, das während der Tour sauber geblieben ist und erst zu Hause zu rosa mutierte. Höre nie auf Waschtipps von männlichen Teamkollegen!
Außerdem stieg er erstmals auf Trinkblase um, was auf der Zugfahrt vor dem Start gleich mal zu einer kleineren Überschwemmung im Zugabteil führte. Drum: Trinkblase nie im Rucksack füllen!
 
SUSANNE - Team-Doc

Susi stieg dieses Jahr nach 4 Tagen aus, was aber bereits so geplant war, denn sie fährt zwei Wochen später noch eine Transalp und nutzte unsere sozusagen als optimale Vorbereitung. Leider war das Wetter gerade während der ersten 4 Etappen weniger schön, aber das trübte die Stimmung kein bisschen. Halt die Ohren steif und denk an dein altes Team wenn du "fremd" fährst! Viel Spaß und vor allem schönes Wetter wünschen Dir Deine TransAlps-Kollegen!

     
TONI - Bastel-Wastel

Er mußte sich die blöden Sprüche der "New Bike"-Fahrer (und vor allem Scott-Fahrern) anhören, nur weil er mit das älteste Bike hat und das halt hin und wieder zum Knarzen anfängt. Aber der überzeugte Cannondale-Fahrer steht da konsequent drüber und ölt die Buchse eben regelmäßig. Das kann auch mal auf dem Hauptplatz von Brixen sein ;-)

 
HEINZ - Ältestenrat
Er jammerte am meisten, dass seine Vorbereitung zu wenig war. Statt Rennradwoche Tenniswoche und auch sonst lies das Wetter daheim ja nicht viele Vorbereitungstouren zu. Davon merkte man aber kaum was auf der Tour! Seinen Helm setzte er dieses Jahr immer brav auf, aber zu unserem Wein kamen wir trotzdem, denn den Rucksack ließ er gerne mal stehen!
 
     
Viel Spaß! Grafik & Programmierung by © Karin Rieder 2008 • letzte Änderung 01.02.2008 • Impressum